Schriftgröße: A A A Drucken Mobile Version





Verkaufspreis:
€ 14,90

Online-Shop

Online blättern

Ski Guide TV

Skigebiete Steiermark
Wedeln

Die besten Skigebiete Steiermarks

Die Steiermark ist eine Überraschung für Wintersportfans: Gut 80 Skigebiete gibt es dort, und gemessen an der Zahl der Möglichkeiten zum Skifahren beziehungsweise Snowboarden, liegt die Grüne Mark im Österreichvergleich ganz vorne – nur Tirol bietet mit knapp 100 Skigebieten noch mehr.

Freilich sind die Skigebiete in der Steiermark nur selten mit den Paraderegionen in Westösterreich zu vergleichen. Denn meistens fehlt nicht nur die Größe, sondern auch das Internationale und das manchmal Übertriebene ihrer großen Mitbewerber. Doch gerade diese Urigkeit und Bodenständigkeit, verbunden mit der regionalen Kulinarik, machen andererseits den besonderen Charme und Reiz der steirischen Skigebiete aus.

Das mit abstand bekannteste Gebiet ist sicher die Region Schladming, in der bereits 1982 alpine Ski-Weltmeisterschaften stattfanden und wo sich im Februar 2013 erneut die weltbesten Skiläuferinnen und Skiläufern gemessen haben. Die Ski WM hat der Region, aber auch dem ganzen Land einen neuerlichen enormen Schub gegeben – Iimmerhin flossen rund 400 Millionen Euro in den Großevent und damit verbundene Infrastrukturmaßnahmen. Der Weltcup Nachtslalom der Herren Ende Jänner in Schladming, ist längst ein Fixpunkt im Weltcup-Zirkus. Das reizende Städtchen Schladming ist das Zentrum dieser Vier-Berge-Skischaukel. Neben der Schladminger Planai gehören dazu noch die Gebiete Hauser Kaibling, Hochwurzen und Reiteralm.
Letztere ist besonders schneesicher. Die vier Gebiete sind miteinander verbunden und bieten zusammen mehr als 100 Pistenkilometer. Nicht weit entfernt davon liegen die Ramsau und das Dachsteinmassiv, wo sich neben Skiläufern und Snowboardern vor allem Langläufer bei einem Angebot von 150 Kilometern klassischen Loipen wohlfühlen. Dazu kommen etliche kleinere Gebiete, die ebenfalls im näheren Umfeld liegen und die Region insgesamt äußerst attraktiv für Wintersportler bzw. -urlauber machen, da auch genügend Winterwanderwege und klassische Alternativangebote wie Rodelbahnen, Eisstockschießanlagen und Eislaufmöglichkeiten vorhanden sind.

DIE GROSSVERANSTALTUNG der Saison ist freilich die Freestyle Ski & Snowboard-WM am Kreischberg bei Murau, die vom 15. - 25. Jänner 2015 stattfindet. In elf Tagen werden 23 Bewerbe für Damen und Herren von 1.000 Sportlern aus 50 Nationen ausgetragen. Die Snowboarder bestreiten ihre WM Bewerbe in der Halfpipe, am Slopestyle Parcours, beim Snowboardcross und am Big Air. Die Slalom- und Riesenslalom-Parallelbewerbe werden am nahen Lachtal ausgetragen.

Das steirische Salzkammergut, wo Tradition und Gemütlichkeit den Ton angeben, und mit Altaussee und dem Loser sowie mit der Region Tauplitz- Bad Mitterndorf wartet ebenfalls mit sehr guten Angeboten für alle Schneefans auf. Umfangreiche Möglichkeiten für Skifahrer und Snowboarder bietet auch die Obersteiermark – vom malerischen Mariazell bis zum Stuhleck nahe dem Semmering kommen insbesondere Familien auf ihre Kosten. Nicht zu vergessen eine Vielzahl kleine Gebiete wie die Lammeralm, wo auf unspektaukläre Weise Wintervergnüngen geboten wird. Leider mussten zwei davon - die Aflenzer Bürgeralm und das Alpl - aus finanziellen Gründen zusperren (für letzters gab es zu Redaktionsschluß noch die Hoffnung auf neue Investoren). Erwähnt werden muss auch, dass die Steiermark zahlreiche tolle Möglichkeiten für Tourengeher bietet, das kulinarische Angebot bekanntermaßen bodenständig und überzeugend ist, und vor allem das Preis-Leistungs-Verhältnis in der Regel ausgesprochen gut ist. Fazit: Die Grüne Mark ist zünftig, naturnah, abwechslungsreich und für Skifahrer und Snowboarder einen Abstecher oder längeren Aufenthalt wert.

Share |