Schriftgröße: A A A Drucken Mobile Version





Verkaufspreis:
€ 14,90

Online-Shop

Online blättern

Ski Guide TV

Von links: Günter Fritz, Martin Ebster, Nicole Trinker, Fred Fettner


SKI ARLBERG ERHÄLT SKI GUIDE AWARD 2017

Martin Ebster, Geschäftsführer des Tourismusverbandes St. Anton am Arlberg, und Nicole Trinker, Lech-Zürs Tourismus, nahmen dieser Tage den Ski Guide Award 2017 aus den Händen der beiden Ski Guide-Autoren Günter Fritz (ganz links) und Fred Fettner (ganz rechts) in Empfang. Den Preis erhielten sie für den seilbahntechnischen Zusammenschluss der Vorarlberger und Tiroler Seite der „Wiege des Skilaufs“. Mit der 45-Millionen-Euro-Investition schufen sie das aktuell größte zusammenhängende Skigebiet Österreichs. Aufgrund der tragenden Rolle der Bergbahnen übernahmen die Vertreter der Tourismusverbände den Award auch stellvertretend für die Seilbahnen zu beiden Seiten des Berges und dem Arlberg Skipool, wo die Urkunde auch ihre Heimat finden wird. Das perfekte Ambiente für die Übergabe bot natürlich St. Christoph am Scheitelpunkt des Arlbergs. Und hier exakt jene Ecke im exklusiven „Skiclub Arlberg“-Raum, in dem im Arlberg Hospiz St. Christoph (nun arlberg1800 Resort) am 3. Jänner 1901 der erste Skiclub der Alpen gegründet wurde. Mit dem Eintrag im Gästebuch. „Durch die Natur entzückt, durch den Sport begeistert, durchdrungen von der Notwendigkeit, am Arlberg einen bescheidenen Sammelpunkt für die Freunde dieses edlen Vergnügens zu schaffen.“ Das Vorhaben ist mehr als gelungen und hat nach116 Jahren mit dem Zusammenschluss einen weitere Höhepunkt erfahren. Der Ski Guide Austria gratuliert!

Share |