Schriftgröße: A A A Drucken Mobile Version





Verkaufspreis:
€ 14,90

Online-Shop

Online blättern

Ski Guide TV

Im steirischen Ramsau am Dachstein wurden nun die ersten Loipen geöffnet. Hobbylangläufer wie Spitzensportler schätzen hier die besonders gute Infrastruktur.


Erste Loipen in Ramsau am Dachstein geöffnet

Der Wintereinbruch der letzten Tage lässt nicht nur die Herzen vieler Skifahrer höher schlagen, auch die Langläufer freuen sich über einen frühen Start in die neue Saison. Im steirischen Ramsau am Dachstein wurden nun die ersten Loipen geöffnet, bei der Präparierung kamen auch rund 15.000 Kubikmeter Schnee aus dem Vorjahr zum Einsatz, der mittels “Snowfarming” über den Sommer eingelagert und konserviert wurde. Offiziell wird in der Ramsau dann die neue Saison ab 7.12. mit dem größten “Langlauf Opening” der Alpen offiziell eröffnet.

Hobbyläufer wie Spitzensportler schätzen die gute Infrastruktur und genießen das herrliche Winterpanorama beim Laufen in Ramsau am Dachstein. Nicht umsonst gilt der Ort im steirischen Ennstal als das “Trainingszentrum der Weltelite”. So war es auch in diesen Tagen der österreichische Spitzenlangläufer und mehrfache Staatsmeister Max Hauke der die ersten Runden im Ramsauer Schnee drehte. “Es herrschen schon absolute Top-Bedingungen, ideal für meine finale Vorbereitung auf die Weltcup- und Olympia-Saison”, zeigt sich der ÖSV-Athlet sehr zufrieden.
“Durch große Anstrengungen unseres siebenköpfigen Loipenteams in den letzten Wochen wurde es uns möglich, bereits frühzeitig rund fünf Kilometer Loipen zu öffnen”, freut sich Philipp Walcher, Geschäftsführer im Tourismusverband Ramsau am Dachstein. “Wir haben auch heuer wieder viel investiert - auch eine große Portion Enthusiasmus und Leidenschaft, um unseren Langlauf-Fans während der ganzen Wintersaison perfekt gepflegte Loipen zu präsentieren.”

Auch das vor einigen Jahren in Ramsau am Dachstein als Pionierprojekt entwickelte “Snowfarming” leistet für die Langläufer in der Region einen wichtigen Beitrag zum frühzeitigen Winterstart. Dabei wurden im Frühjahr tausende Kubikmeter Schnee “eingelagert” und unter einer Schicht Hackschnitzel sowie einer wiederverwendbaren Plane wetterfest konserviert. Nun wurde der Schnee quasi aus dem “Sommerschlaf” geholt und neu aufgetragen. “Dazu ermöglichen uns die aktuell niedrigen Temperaturen die intensive Beschneiung mit unseren sechs hochmodernen Schneekanonen”, erklärt Walcher.

Übrigens: Als erste Sprungschanze in Mitteleuropa ist auch die Ramsauer WM-Anlage bereits in Betrieb, etliche Nationalteams trainieren bereits darauf.

Wichtige Termine für Langläufer:

07.-10.12.2017: Langlauf Opening

15.-17.12.2017: FIS Weltcup der Nordischen Kombination

12.-14.01.2018: Tour de Ramsau

02.02.2018: Vollmond Race

Alle Infos: www.xc-ramsau.com

Share |