Schriftgröße: A A A Drucken Mobile Version





Verkaufspreis:
€ 14,90

Online-Shop

Online blättern

Ski Guide TV

Skigebietsuche

Der "Ski Guide Austria"

Der österreichische SKI GUIDE

Ein Guide voll Schnee — Das „Weißbuch“

Liebe LeserInnen und Leser, dies ist bereits die siebte Ausgabe des Ski Guide
Austria, des ersten und einzigen Skigebiete-
Führers, der einen Komplettüberblick über den
Wintersport in Österreich bietet . Leser, Wintersportregionen
und Tourismusbetriebe haben die
Idee in den vergangenen sechs Jahren begeistert
aufgenommen. Immerhin gibt es in Österreich mehr
als 300 Orte mit Liftanlagen. Viele davon bieten
fantastische Möglichkeiten, wie Sie in gebündelter
Darstellung und trotzdem gespickt mit Detailinfos
auf den folgenden 444 Seiten entnehmen können.
Im Ski Guide Austria 2016 finden Sie alle über
die Grenzen Österreichs hinaus bekannten Vorzeigegebiete.
Die 60 größten, wichtigsten und
interessantesten werden inklusive Pistenpanoramen
dargestellt, die weniger großen Gebiete in
reduziertem Umfang mit Kurzbeschreibungen und
Kontaktinfos. Nur die Einzellifte, die über kaum
mehr als einen Pistenkilometer verfügen, bleiben
ausgespart. Alle 200 anderen, für die sich die
Anreise für Wintersportler und Schneefans lohnt,
finden Sie in unserem Ski Guide Austria. Neu in
der großflächigen Darstellung finden Sie diesmal
St. Johann in Tirol auf zwei Seiten präsentiert.

Die Darstellung der Wintersportorte beschränkt
sich nicht nur auf Hard Facts wie Pistenkilometer
und Anzahl der Lifte, sondern geht wesentlich
tiefer: Die Autoren, selbst begeisterte Skifahrer,
haben die meisten Gebiete persönlich befahren und
liefern Eindrücke über deren Besonderheiten. Von
der Beschaffenheit der Pisten, Schwierigkeitsgrad
und Tauglichkeit für Anfänger, Familien oder echte
Könner. Darüber hinaus zeichnet den Ski Guide
Austria die große Themenbreite aus – bis hin zu
den besten Restaurants.

Alljährlich gibt es Neuerungen. Nicht nur optisch,
sondern inhaltlich. So kam zuletzt die Auseinandersetzung
mit dem Thema Wiedereinsteiger
hinzu. Gerade dem von Österreich Werbung, mehreren
Bundesländern und Regionen beworbenen
Comeback on Snow wird im vorliegenden Guide
eine noch höhere Aufmerksamkeit zuteil. Dem Trend
zum Off-Piste-Erlebnis tragen wir mit einem fast
verdoppeltn Abschnitt unter dem Titel „Tiefschnee“
Rechnung. Vom Tiefschnee-Pass, über mehrere
Regionalreportagen, weiteren Tourenhighlights bis
hin zur Vermittlung von „Snow how“, überlebenswichtigen
Tipps zum Off-Piste-Verhalten und den
neuesten Materialentwicklungen für Powder-Fans.
Eine immer wichtigere Rolle nehmen Hightech-
Produkte im skifahrerischen Alltag ein – etwa die
Datenbrille, die während der Fahrt aktuelle Infos
von der Geschwindigkeit bis zu Pistendetails liefert.
Deshalb zeigt der Ski Guide Austria erstmals auch
auf diesem Sektor, wo die Zukunft schon jetzt ins
Skifahrerleben eingezogen ist.
Doch was hilft das schönste Urlaubsziel, wenn
man sich dort vor Kälte zitternd mit dem falschen
Ski ins Tal quält. Deshalb haben wir auch in dieser
Ausgabe einen besonders umfangreichen Teil
gestaltet, in dem Ausrüstung und Material die
Hauptrolle spielen. Erneut wieder unter die Lupe
genommen wird das Thema Sicherheit, das für
die Wintersportler besondere Bedeutung hat, wie die alljährliche Statistik der Pistenunfälle belegt.
Diesmal widmen wir uns neben den Maßnahmen,
den einzelnen Gebiete gesetzt haben, dem Thema
Helikopter-Rettung, was sie kostet, sowie effektiven
Vorbeugungsmaßnahmen. Die aktuelle Ski Guide
Ausgabe 2016 zeigt, was die Alpenrepublik in
Sachen Wintersport derzeit alles drauf hat. Bei
Technik und Komfort sind Österreichs Seilbahnen
top. Um das zu unterstreichen zeichnet das
Ski Guide-Team wieder besonders innovative und
kreative Anbieter mit speziellen Awards aus. In der
Hall of Fame sind alle bisherigen und die frisch
gekürten Preisträger– Kitzsteinhorn, Unterberg
und Skiline – gelistet.

Share |