SELECT t1.name, t2.uid_foreign FROM tx_bookentries_categories AS t1 LEFT JOIN tx_bookentries_entries_categoriesid_mm AS t2 ON t2.uid_foreign = '126' AND t2.uid_local = t1.uid WHERE t1.deleted = 0 AND t1.t3ver_state != 1 Skigebiet Sonnenalpe Gerlitzen - grandioser Ausblick auf den Ossiacher See
Schriftgröße: A A A Drucken Mobile Version





Verkaufspreis:
€ 14,90

Online-Shop

Online blättern

Ski Guide TV


(klicken um zu vergrößern)

Fakten

Sportarten:

Rodeln Snowboard Langlauf

Pistenkilometer:

Gesamt 42 km
Leicht 11 km
Mittel 28 km
Schwer 3 km
Piste von 1.000 bis 1.911 Meter Seehöhe

Lifte:

17
Stundenkapazität 22.000

Skigebiete:

Gerlitzen

Auskunftstelefon:

Schneetelefon +43 (0)42 48 / 27 22

Loipen:

Classic + Skating 4 km

Besonderheiten:

Gratis geführte Winterwanderungen, Christkindl Skitag (Kinder gratis), Gratis Shuttle Service vom Parkplatz 4 zur Kanzelbahn und retour, Gratis Skibus der Stadt Villach ab der Kärnten Therme Warmbad-Villach zur Gerlitzen-Kanzelbahn

Preise:

Tageskarte (HS/Erw/J/Kd) Euro 44,50 / 35,50, / 22,-
6-Tage-Pass (HS/Erw/J/Kd) Euro 211,50 / 174,- / 106,-
Das 3. Kind in der Familie gratis (Nachweis erforderlich), 20-Stunden-Karte
(2 Jahre gültig), 20% auf Abendeintritt in der KärntenTherme mit de

Informationen:

Region Villach Warmbad-Faaker See-Ossiacher See
Töbringerstraße 1, 9523 Landskron-Villach,
Tel.: +43 (0)42 42 / 42 000


Bilder

Beschreibung

Praktisch vor der Haustür von Kärntens zweitgrößter Stadt Villach liegt die Sonnenalpe Gerlitzen – ein modernes Skigebiet, das sowohl bei Einheimischen als auch bei Urlaubern aus Deutschland, Slowenien, Kroatien, Ungarn und Großbritannien sehr beliebt ist. Auf den 1.911 Meter hohen Berg geht es mit der Kanzelbahn, einer Umlaufbahn. Alternativen dazu sind die Auffahrt über zwei Bergstraßen – entweder von Treffen oder Bodensdorf aus. Auch von der Nordseite der Gerlitzen kann via Arriach die Talstation der Klösterlebahn erreicht werden. Wer mit der Kanzelbahn, der sicherlich bequemsten Art, bergwärts fährt, wird mit einem grandiosen Ausblick auf den Ossiacher See, das Villacher Becken und die Karawanken belohnt. Nicht umsonst lautet das Motto des Skigebiets „Etwas drüber“.

Vom Gipfel aus kann man alle Strecken in Angriff nehmen, inklusive der langen Klösterle-Abfahrt bis ins Tal. Manchmal kann es am Gipfel aber ganz schön windig oder nebelig sein. Die Gerlitzen ist in den vergangenen Jahren konsequent ausgebaut und mit vielen Beschneiungsanlagen ausgestattet worden – heute ist sie ein echtes Familienskigebiet, das an Spitzentagen jedoch ziemlich überlaufen sein kann. Immerhin gibt es seit dem Vorjahr ein neues, optisch ansprechendes Parkhaus mit 150 Stellplätzen, was die Parksituation bei der Talstation in Annenheim entlastet. Zusätzlich gibt es den Gratis-Shuttlebus zu nahe gelegenen Parkplätzen. Beliebt ist die Gerlitzen auch bei Snowboardern, da es eine Freeride Area und einen Freestyle Park im Gipfelbereich der Klösterle-Abfahrt gibt – entsprechend hoch ist der Anteil von Jugendlichen, die das von Villach aus via Bus leicht erreichbare Skigebiet frequentieren.

Auch für Kinder werden drei Übungsgelände geboten, und überhaupt kann gesagt werden, dass das Skigebiet für alle Skifahrer jedweden Könnens – von Anfängern über Fortgeschrittene bis zu Könnern – mit entsprechenden Pisten aufwartet. Eine anspruchvollere Carvingpiste etwa führt Richtung Ossiacher See zur Talstation des Birkenlifts, recht steil ist etwa das Schlussstück des Pacheinerlifts, wo es sich gut bolzen lässt. Zum Carven gut geeignet ist auch die wesentlich leichtere, aber seit jeher beliebte Neugarten-Abfahrt. Und wenn die Schneelage stimmt, kann auch ausgehend von der Seppl- Hütte die Talabfahrt nach Bodensdorf in Angriff genommen werden, die zum Teil über Forstwege durch den Wald führt. Motto: Mehr Abenteuer denn Genuss. Das Gastronomieangebot auf der Gerlitzen lässt ebenfalls keine Wünsche offen – ein Klassiker ist etwa die Pöllinger-Hütte mit ihrer tollen Aussicht – sodass einem entspannenden Skitag nichts im Wege steht.

Homepage: www.gerlitzen.com

Share |