Schriftgröße: A A A Drucken Mobile Version





Verkaufspreis:
€ 14,90

Online-Shop

Online blättern

Ski Guide TV


(klicken um zu vergrößern)

Webcams:

Fakten

Sportarten:

Rodeln Snowboard Langlauf Touren Nachtski Skating Freeride

Pistenkilometer:

gesamt 100 km
Leicht 61 km
Mittel 35 km
Schwer 4 km
Pisten von 1.630 bis 2.313 Meter Seehöhe

Lifte:

26
Stundenkapazität: 47.098 Personen

Skigebiete:

Obertauern

Auskunftstelefon:

Bergbahnen, Tel.: +43 (0)64 56 / 75 54

Loipen:

gesamt 62 km
Classic 31 km
Skating 31 km

Toptipp:

Super Seven: Die 7 höchsten Punkte im Skigebiet Obertauern und dazu eine selektive Abfahrt bei der jeweiligen Seilbahnanlage (gekennzeichnet mit S7). Route vom Seekareck zur Kehrkopfbahn. Variante Hundskogel rechts, bis Karboden

Besonderheiten:

Super Seven: Die 7 höchsten Punkte im Skigebiet Obertauern und dazu eine selektive Abfahrt bei
der jeweiligen Seilbahnanlage (gekennzeichnet mit S7). „The Spot“ Longplaypark beim Kehrkopf
mit 12 Easy und 14 Medium Jumps and Rails/Boxes,Rodeln Gnade

News:

Snowbiken, Airboarden, Snowkiten, Eislaufplatz und Rodelbahn Gnadenalm, Snowkiten

Preise:

Tageskarte (HS/Erw/J/Kd) Euro 44,- / 33 / 22,-
6-Tage-Pass (HS/Erw/J/Kd) Euro 224,- / 168,- / 112,-
Senioren ab Jg. 1952, Skipässe ab 1,5 Tagen auch am Großeck/Speiereck Mauterndorf gültig

Informationen:

5562 Obertauern, Tel.: +43 (0)64 56 / 72 52


Topevents

16.04.2017 - 17.04.2017
Gamsleiten Kriterium
09.12.2016
Krampusparty
30.11.2016 - 04.12.2016
Saisonopening mit Glasperlenspielam 03.12.
17.04.2015 - 19.04.2015
Gamsleiten Kriterium
14.03.2015 - 21.03.2015
Beatles Jubiläumswoche (Musical und mehr)
29.11.2014
Eröffnungskonzert Andreas Gabalier und The Backwards

Bilder

Beschreibung

Überformatig und mitten auf der Piste stehen die Fab Four mit dem Schriftzug „Beatles“ oberhalb des kleinen Kirchbühellifts. Das blieb
vom vorjährigen 50-Jahr-Jubiläum. Solange ist es her, da drehten die Beatles unter chaotischen Umständen die Wintersportsequenzen ihres Films
„Help“ in Obertauern. Er kam als zweiter Beatles- Film von Richard Lester mitten im Beatles-Hype in unsere Kinos und brachte den Radstädter Tauernpass auf die touristische Landkarte.
Dort wäre Obertauern rasch wieder verschwunden, hätte der Passort auf über 1.700 Metern Seehöhe nicht seine wintersportlichen Qualitäten. Etwa in der Schneesicherheit. Zwar reichen die Pisten nur bis knapp über 2.300 Meter, doch der Start liegt stets hoch. Obertauern ist ergo auch nicht der Platz für
endlos lange Einzelabfahrten. Für die Länge sorgt das Profil, weil kein Lift an einem Tag mehrfach bewältig werden muss. Selbst die Verbindungsschrägfahrten beschränken sich auf wenige Stationen – etwa wenn es zum Zehnerkar geht. Ein eigenes „Eck“ beim Kehrkopf haben die Snowboarder erobert. „The Spot“ ist die Bezeichnung des Longplaypark bei der am nächsten Richtung Untertauern gelegenen Talstation. Passend zum Stakkato der Pisten ist auch der Abend in Obertauern kein Hort der Ruhe. Nicht nur in der „Lürzer Alm“ geht die Post ab, wobei sich das Treiben im wesentlichen auf den Weg von der Passstraße zur Lürzer Alm konzentriert. Skifahrerisch ragen in Obertauern zwei Markenzeichen heraus: Die „Tauernrunde“ und G2, einst als „Gamsleiten 2“ der steilste aller Schlepplifte. Dutzende investierte
Liftmillionen später geht es komfortabel nach oben. Abwärts ist es weiterhin nicht einfach inden Buckeln Bodenhaftung zu bewahren.

G2 ist ein unverzichtbares Extra des Liftkreisels, der  sowohl im als auch gegen den Uhrzeigersinn absolviert werden kann. Wobei man sich nicht verleiten lassen sollte, von der Achenrainbahn in endlos langer Schrägfahrt zur Zehnerkargondel zu kreuzen. Denn so blieben die Gipfel der westlichen Passseite, Gamsleiten und Zehnerkar, links liegen. Wer einen tollen Freeride- Abschnitt mitnehmen will, steigt vom Hundskogel rechter Hand einige Meter auf, um erst 700 Meter tiefer beim Karboden wieder auf die Piste zurückzukehren. Ein geniaels Powderrevier ist auch das Seekareck. Oder man genießt abseits des alpinen Skilaufs abwechslungsreiche Stunden beim Snowbiken, Airboarden, Snowkiten, Eislaufen oder Rodeln.

Share |