SELECT t1.name, t2.uid_foreign FROM tx_bookentries_categories AS t1 LEFT JOIN tx_bookentries_entries_categoriesid_mm AS t2 ON t2.uid_foreign = '151' AND t2.uid_local = t1.uid WHERE t1.deleted = 0 AND t1.t3ver_state != 1 Tauplitz, Bad Mitterndorf, authentisches skigebiet, autofreie alm, skimeisterschaften, erster schlepplift
Schriftgröße: A A A Drucken Mobile Version





Verkaufspreis:
€ 14,90

Online-Shop

Online blättern

Ski Guide TV

Tauplitz – Bad Mitterndorf zur Übersicht


(klicken um zu vergrößern)

Fakten

Sportarten:

Rodeln Snowboard Langlauf Touren Skating Freeride

Pistenkilometer:

Gesamt 42 km
Leicht 18 km
Mittel 18 km
Schwer 6 km
Piste von 820 bis 1.965 Meter Seehöhe

Lifte:

16
Stundenkapazität 18.643

Skigebiete:

Tauplitz - Bad Mitterndorf, Skiverbund „Die Schneebären" Riesneralm, Planneral, Kaiserau

Auskunftstelefon:

+43 (0)36 88 / 22 52-10

Loipen:

Gesamt 175,9 km
Classic 84,2 km
Skating 91,7 km

Toptipp:

Tiefschnee: Kraller Osthang, Kleine Süd, Schneiderkogel

Besonderheiten:

Beleuchtete Rodelbahn: 600 Meter/Leihrodeln, Kinderland mit überdachtem Zauberteppich

Preise:

Tageskarte (HS/Erw/J/Kd) Euro 40,- / 35,50 / 20,50
6-Tage-Pass (HS/Erw/J/Kd) Euro 208,- / 186,- / 104,-
Kinder bis 6 Jahre in Begleitung der Eltern gratis

Informationen:

Ausseerland - Salzkammergut, 8990 Bad Aussee, Bahnhofstraße 123
Tel.: +43 (0)36 88 / 24 46


Topevents

18.03.2017
Frühlingsfest am s'Kriemandl
21.01.2017
Ö3-Pistenbully
17.12.2016
FamilienSKiFest Steiermark

Restaurants & Hütten

ÖAV Linzerhaus Tauplltz Tauplitzalm 36 8982, Bad Mitterndorf

Bilder

Beschreibung

Die nahe Altaussee gelegene Region Tauplitz – Bad Mitterndorf bezeichnet sich selbst als authentisches Skigebiet: Dies deshalb, weil es in sonniger Terrassenlage in alpinem Gelände und großteils oberhalb der Baumgrenze liegt – und weil die Alm im Winter autofrei ist und die Öffis Pistengeräte und Skidoos sind. Die Tauplitz ist obendrein ein altes Wintersportgebiet, seit es dem Förster Hiob Engl und dem Lehrer Ferdinand Sulzbacher vor mehr als 100 Jahren im Dezember 1905 gelungen ist, erstmals den berüchtigten „Lawinenstein“ auf der Tauplitzalm mit Skiern zu befahren. 1911 wurden hier die Österreichischen Skimeisterschaften veranstaltet, 1931/32 folgte der bekannte Alpinist und spätere Tibetforscher Heinrich Harrer dem Ruf der zwischenzeitlich bekannt gewordenen Tauplitzalm und war dort zwei Jahre als Hüttenwart, Bergführer und Skilehrer tätig. 1935 konstruierte der junge Skilehrer Viktor Hierzegger den ersten Schlepplift in Österreich. Dank ihrer günstigen geografischen Lage ist die Tauplitz eines der schneesichersten Gebiete Österreichs. Die Aufzeichnungen belegen Schneehöhen bis zu fünf Meter, im März liegen dort meistens mehr als drei Meter Schnee. Die Tauplitzalm ist somit im Frühling ein echtes Sonnenskilauf-Dorado. 

Die 42 Kilometer natürlich kupierten Abfahrten liegen zwischen 900 und 1.965 Meter Seehöhe, warten mit allen Schwierigkeitsgraden auf und bieten für jeden Geschmack und jedes Können etwas. Immerhin sechs Kilometer sind schwarze Abfahrten – und zwar die Schneiderkogel-, die Osthand-Krallersee- und die Mitterstein- Pisten. Die Tauplitz-Berge bieten zudem jede Menge Naturschnee und Freiraum für Tiefschneeabfahrten und sind ein weithin bekanntes natürliches Freeride-Gelände. Der Mix aus anspruchsvollen und leichten Pisten, freiem Skiraum und Entspannen auf einer der vielen Sonnenterrassen, ist das was die Tauplitz ausmacht. Das breite, nebelfreie Becken rund um Bad Mitterndorf bietet Langläufern zudem ein zusammenhängendes Netz von 78 Kilometern gespurten Classic- und Skating-Loipen sowie rund 15 Kilometer Winterwanderwege. Erwähnenswert ist auch das 1.650 Meter hoch gelegene, autofreie Tauplitzalm-Dorf mit rund 1.000 Gästebetten, urigen Hütten und Restaurants.

Homepage: www.dietauplitz.com

Share |