SELECT t1.name, t2.uid_foreign FROM tx_bookentries_categories AS t1 LEFT JOIN tx_bookentries_entries_categoriesid_mm AS t2 ON t2.uid_foreign = '147' AND t2.uid_local = t1.uid WHERE t1.deleted = 0 AND t1.t3ver_state != 1 Skigebiet Stuhleck, höchster Berg, beliebte Skiregion, größtes Skigebiet, Semmering, Nachtpiste, Beschneiung
Schriftgröße: A A A Drucken Mobile Version





Verkaufspreis:
€ 14,90

Online-Shop

Online blättern

Ski Guide TV


(klicken um zu vergrößern)

Fakten

Sportarten:

Rodeln Snowboard Langlauf Nachtski Skating

Pistenkilometer:

Gesamt 24 km
Leicht 18 km
Mittel 6 km
Piste von 818 bis 1.774 Meter Seehöhe

Lifte:

10
Stundenkapazität 15.500 Personen

Skigebiete:

Stuhleck Skiregion Semmering

Auskunftstelefon:

+43 (0)38 53 / 270

Loipen:

Classic 2 km

Besonderheiten:

Nachtpiste (Sonnenlift), 5 km lange Naturrodelbahn, Tubingbahn,
4 Snowparks – Blue Tomato Snowpark mit Beleuchtung.

Preise:

Tageskarte (HS/Erw/J/Kd) Euro 41,50 / 37,- / 21.-
6-Tage-Pass (HS/Erw/J/Kd) Euro 189,- / 166,- / 96,-
Gruppenermäßigung ab 20 Personen

Informationen:

Tourismusverband Spital/Semmering,
Tel.: +43 (0)664 / 33 22 121


Topevents

17.12.2016
Familienskifest
16.12.2016
Testtag am Stuhleck
15.12.2016
Skiopening mit VIP Riesenslalom
29.01.2015 - 31.01.2015
Skibob Meisterschaften 2015

Bilder

Beschreibung

Das Skigebiet Stuhleck ist von Wien aus kommend gleich hinter dem Semmering gelegen, und seit dem Bau des Semmering-Straßentunnels, leichter und schneller erreichbar. Dementsprechend voll ist das Stuhleck daher an Wochenenden und in Ferienzeiten – denn auch von Graz aus ist man über die S6 rasch dort. Hinzu kommen noch zahlreiche Besucher aus der Slowakei und Ungarn. Das macht das Stuhleck zu einem der beliebtesten Skigebiete in der Region – nicht zu unrecht, denn von Osten her kommend ist es das erste größere Skigebiet mit entsprechender Alpinanmutung. Mit 1.782 Metern ist es zudem der höchste Berg am Ostrand der Alpen und mit 24 Pistenkilometern das größte Gebiet in Ostösterreich. Es wurde in den vergangenen Jahren sukzessive ausgebaut und modernisiert – auch die moderne Technik kommt dort zum Einsatz etwa durch GPS bei der Schneehöhen-Messung zur effizienteren und zuletzt wieder verstärkten Beschneiung oder bei W-Lan Hotspots. Das Stuhleck war obendrein der erste Gipfel, der 1891 mit Skiern bestiegen wurde – was die Region um den Semmering zu einer „Wiege des Skisports“ macht. Am 2. Februar 1893 – also vor 121 Jahren – fand am Stuhleck das erste Skirennen Europas statt, worüber man sich auch im Wintersport-Museum Mürzzuschlag informieren kann. Noch heute ist das Stuhleck bei Tourengehern ein beliebter Berg, was die zahlreichen Aufsteiger am Pistenrand dokumentieren. Der Blick vom Gipfel ist erhebend und reicht von der Obersteiermark über Wechselgebiet und Wiener Becken bis zum Neusiedler See und nach Ungarn. Seit vor einigen Jahren der langsame Weißenelf- Schlepplift durch einen modernen 6er-Sessellift ersetzt wurde, kommt man am Stuhleck recht rasch von einer Abfahrt zur nächsten. Vorausgesetzt, man steht nicht zu Stoßzeiten an der Tal- oder Mittelstation der Stuhleckbahn. Dort können auch die Skipässe gekauft werden. Allerdings können diese mittlerweile auch via Internet geordert werden. Ist man aber erst einmal auf der Piste, so steht dem Vergnügen nichts mehr im Weg. Von der Bergstation gibt es mehrere Abfahrten bis ins Tal – hervorzuheben sind die Promi-Abfahrt und die anspruchsvolle Steinbachalm-Piste. Zusätzlich gibt es noch eine Nachtpiste, in die auch der Snowboard Funpark eingebunden ist und eine WISBI-Rennstrecke. Und auch kulinarisch hat das Stuhleck mit zehn Gastronomiebetrieben – vom Panoramarestaurant bis zur Schwaigerhütte – einiges zu bieten.

Der in der Saison 2011/2012 zusätzlich zum damals schon bestehenden „Blue Tomato Snowpark“ errichtete „Beginner Park“ bei der Promibahn hat so großen Anklang gefunden, dass im Vorjahr ein weiterer Snowpark in Betrieb ging. Auch hier gilt wieder das Credo, einen Snowpark zu konstruieren der von allen Wintersportgästen, seien es Alpinskifahrer oder Freestyler, gleichermaßen benützt werden kann und somit einen abwechslungsreichen Tag im Schnee garantiert. Ein neues Feature, das im Blue Tomato Snowpark und im Beginnerpark zum Einsatz kommt ist die „Buzzer Cam“: Durch Drücken eines Buzzers im Snowpark wird eine Videoaufzeichnung gestartet die den Rider aufnimmt während er über die Obstacles fährt. Jedem Videoclip wird eine Nummer zugewiesen unter der man ihn auf der Homepage www.stuhleck.com herunterladen und auch verschicken kann. Abgerundet wird das Aktivprogramm des Stuhlecks durch eine Speedmessstrecke, eine Tubingbahn und eine fünf Kilometer lange Naturrodelbahn.

Homepage: www.stuhleck.com

Share |