SELECT t1.name, t2.uid_foreign FROM tx_bookentries_categories AS t1 LEFT JOIN tx_bookentries_entries_categoriesid_mm AS t2 ON t2.uid_foreign = '5' AND t2.uid_local = t1.uid WHERE t1.deleted = 0 AND t1.t3ver_state != 1 Skigebiet Serfaus Fiss Ladis, Geltidrachen, Zip-Line, Almlandschaft, Kinderalm
Schriftgröße: A A A Drucken Mobile Version





Verkaufspreis:
€ 14,90

Online-Shop

Online blättern

Ski Guide TV

Serfaus-Fiss-Ladis zur Übersicht


(klicken um zu vergrößern)

Webcams:

Fakten

Sportarten:

Rodeln Snowboard Langlauf Touren Nachtski Skating Freeride

Pistenkilometer:

Gesamt 214 km
Leicht 47 km
Mittel 123 km
Schwer 28 km (450 ha Fläche)
Pisten von 1.200 bis 2.820 Meter Seehöhe

Lifte:

68
Stundenkapazität: 90.000 Personen

Skigebiete:

Tirols Ski-Dimension Serfaus-Fiss-Ladis

Auskunftstelefon:

Tel.: +43 (0)54 76 / 62 03 (Serfaus)oder 63 96 (Fiss)

Loipen:

Gesamt 30 km
Classic 15,5 km
Skating 14,5 km (8,4 km Höhenloipen)
22 km Langlaufroute

Toptipp:

Powder Nose (L: 2.000 Meter/Höhenmeter: 400 Meter),
Schleifplattenroute (L: 800 Meter / Höhenmeter: 300 Meter )
4 Freeride-Bases mit genauen Infos

Besonderheiten:

Feel Free: 9 Funarenen plus 10 Skirouten für Freerider.
Kinder-Schneealm und Kinderland.
Nachtskilauf Serfaus und Fiss.
Familien Coaster Schneisenfeger (Sommer- und Winterrodelbahn), Crystal Cube Fiss.

Skiverleih:

15

Skischule:

2

News:

Indoor Spielplatz PLAYIN Serfaus.
Verbesserte Beschneiung (Fiss)
2 neue rote Abfahrten: Mittlere Scheidabfahrt und Plötzaabfahrt.

Preise:

Tageskarte (HS/Erw/Kd): Euro 51,- /31,-
6-Tage (HS/Erw/Kd): Euro 241,50,-/142,-
Ermäßigungen: Besitzer der Gästekarte (Gäste, die in Serfaus, Fiss oder Ladis übernachten, bekommen die Gästekarte bei der Ankunft vom Vermieter),

Informationen:

Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmBH
Gänsackerweg 2; 6534 Serfaus
Tel.: +43 (0)54 76 / 62 39-0


Bilder

Beschreibung

Serfaus-Fiss-Ladis - Spielen ohne Ende

Schön ist's immer, selbst wenn's stürmt. Denn die Familienspezialisten haben sich mit dem PlayIN etwas besonderes einfallen lassen. In der großen Kletterhalle direkt an der Talstation der Komperdellbahn von Serfaus ist ein Spiele- & Kletterparadies für Kids & Teens mit elf Kletterwänden, SoftplayAnlage, Laserraum und einer interaktiven Play Wallentstanden. Die jüngste von unzählbaren künstlichen Attraktionen für junge Menschen jeglichen Alters.

Letzten Winter kam der Familien Coaster Schneisenfeger hinzu, mit rasanten Kurven, zwei spektakulären Kreiseln mit bis zu 40 km/h und das teilweise in einer Höhe von acht Metern über dem Boden. Auch wenn Unterhaltung und Betreuung der Jüngsten in der Region im Mittelpunkt stehen, sollte nicht die Pisten der  winterweißen Almlandschaft übersehen werden. Bei der Oberen Scheidbahn kamen nun sogar zwei mittelschwere Pistenkilometer neu hinzu. Sonst beschränkt man sich seit Neubau der Königsleithebahn auf den weiteren Ausbau der Beschneiung – dieses Jahr war Fiss dran – un dauf neue Unterhaltungsprogramme.

Die Pistenverbesserungen, etwa bei der Waldabfahrt in Serfaus, fallen wohltuend auf. Hinzu kommen noch relativ neue, im ganzen Skigebiet markierte Freeride-Routen. Überzeugend ist das Skigebiet insgesamt, welches keineswegs auf seine Familienfreundlichkeit reduziert werden sollte. Denn Skifans nutzen hier in der Regel den in der Höhenlage begründeten Schneereichtum.So kann, von der Bergstation Schönjoch kommend, die Kamikaze-Route fordern. Auf der Rückseite ins Urgtal finden sich häufig pulvrige Abschnitte. Die anspruchsvollere Seite ist jedoch von Serfaus über die Planseggbahn zu erreichen. Die Obere Scheid kann einem als präparierte Abfahrt oder als noch steilere Route durchaus eben diese abkaufen. Mehr als ein Aufwärmen für die Königsetappe, die der weit entfernte Eck- und Höhepunkt des Gebiets bildet: Pezid mit 2.770 Meter lässt sich mit einer flotten Gondel rasch erobern. Bergab wird die Pezid-Vertikal ihrem Namen gerecht. Eine der markantesten offenen Steilhänge im Land.

Ein kleiner Wermutstropfen des Skigebiets ist seine Windanfälligkeit. Bläst es zu heftig, dann kann es in den Regionen oberhalb von Fiss zu Betriebseinstellungen kommen. Auch bei Nebel ist das baumarme Skigebiet nicht ideal. Dafür ist der Pistenzauber an sonnigen Tagen unschlagbar. Für die Frühaufsteher unter den Kennern hat Serfaus-Fiss-Ladis „die erste Spur“ kreiert. Mittwochs gehts um 7.30 Uhr mit 29 weiteren Morgensportlern los. In all seiner Pracht bietet sich das auf 1.400 Metern gelegene Sonnenplateau für Neulinge geradezu an. Hinzu kommen die mit Sonnterrassen bestückten Hütten, etwa die Schalberalm.

Alternativ bewegt man sich auf Rodelwegen oder den manchmal schweißtreibenden Loipen. Besonders kinderfreundlich ist seit längerem auch die Rauchpolitik. Ohne Rauch geht's auch! Alle Hütten sind rauchfrei. 

www.serfaus-fiss-ladis.at

Eventkalender

Share |