SELECT t1.name, t2.uid_foreign FROM tx_bookentries_categories AS t1 LEFT JOIN tx_bookentries_entries_categoriesid_mm AS t2 ON t2.uid_foreign = '4' AND t2.uid_local = t1.uid WHERE t1.deleted = 0 AND t1.t3ver_state != 1 Skiurlaub Ischgl Paznaun Idalp - Skiopening auf 2000 Meter, Skiparty
Schriftgröße: A A A Drucken Mobile Version





Verkaufspreis:
€ 14,90

Online-Shop

Online blättern

Ski Guide TV

Ischgl-Samnaun + Paznaun (mit Galtür, See, Kappl) zur Übersicht


(klicken um zu vergrößern)

Webcams:

Fakten

Sportarten:

Rodeln Snowboard Langlauf Touren Nachtski Nachtrodeln Skating Freeride

Pistenkilometer:

Gesamt 238 km (384 km*)
davon Leicht 47 km (59 km*)
Mittel 152 km (190 km*)
Schwer 39 km (75 km*)
Pisten von 1.219 bis 2.874 Meter Seehöhe

Lifte:

Gesamtzahl 77
Stundenkapazität 130.490 Personen

Skigebiete:

Silvretta Arena Ischgl-Samnaun (CH), Silvaperk Galtür, Sunny Mountain Skigebiet Kappl, Skigebiet See im Paznaun

Auskunftstelefon:

Paznaun – Ischgl, Tel.: +43 (0)50 990 100

Loipen:

Gesamt 148 km
Classic 74 km
Skating 74 km

Toptipp:

Tiefschnee: Vesil Tal, neue Varianten am Piz Val Gonda, Galtür Ballunspitzbahn, Kappl "Blanken"

Besonderheiten:

Snowpark Ischgl, Nachstkislauf Galtür, Schmugglerrunde Ischgl mit Gewinnspiel

Preise:

Tageskarte (HS/Erw/Kd) 52,-/30,-
6-Tage-Pass (HS/Erw/Sen/Kd) Euro 281,50 / 242,- / 159,-
Kinder: Ermäßigung unter 17 Jahren, unter 8 Jahren in Begleitung eines Elternteils frei
Senioren: ab vollendetem 60. Lebensjahr

Informationen:

Paznaun – Ischgl, Tel.: +43 (0)50 990 100
Galtür, Tel.: +43 (0)54 43 / 83 44, Kappl, Tel.: +43 (0)54 45 / 62 51, See, Tel.: +43 (0)54 41 / 82 880


Restaurants & Hütten

Ascherhütte 6553, See / Patznauntal

Bilder

Beschreibung

Die wahre Party ist das Weiß

Ischgls Ruf wird vermutlich noch länger von RTL2 geprägt sein. Dabei geht leider allzu oft unter,dass das Tal viel mehr zu bieten hat. Dass IschglsLiftnetz mit der Flimjochbahn wieder einen SchrittRichtung Perfektion gemacht hat – eine Stütze teiltsich der Lift als Unikat mit der Höllbodenbahn – istnur ein Element. Ischgls ist nämlich auf und nebenden Pisten ein feines Skigebiet. Doch es sind nichtimmer nur die Lauten stark, nur weil sie lautstarksind (Konstantin Wecker). Gerade Galtür bietet fürden Skiurlaub manches Highlight. Da wären dieTiefschneehänge unterhalb der Ballunspitze oderauch vom Saggrat, mit dem an einen norwegischenFjord erinnernden Blick auf den Stausee. Wen esaber unterhalb der Silvretta nicht so in den hierwirklich häufig anzutreffenden Powder zieht, hatmit einer der tollsten Flutlichtpisten des Landes,die allerdings in sehr gelbliches Licht getaucht ist,einen großen Spaß. Abschließende Hüttenromantikgehört hier ebenso dazu, wie in den anderen Ortenvon Paznaun.

Skitechnisch ist Kappl ebenfalls top. Keinersollte sich die Variante Blanken vom Lattenjoch ausentgehen lassen. Landschaftlich reizvoll, aber nurdurch die Länge von 8 km fordernd ist die Lattenabfahrt.Selbstverständlich bleibt Ischgl mit seinemlautstarken Zweiklang von Piste und Party der Hitdes Tales. Wer die Idalp wie einst Elton John oderDeep Purple zum Saisonschluss rockt, ist noch einGeheimnis, das Parkplatzkonzert zum Saisonstartbestreiten Pur. Auch wenn es Partyjünger kaumwahrhaben wollen, Ischgl wurde vor allem durchseine tollen Wintersportmöglichkeiten bekannt.Der Charakter unterscheidet sich dabei stark vonvielen anderen hochalpinen Regionen Tirols. Dennder Skilauf bewegt sich überwiegend auf weitenAlmwiesen, die zum Bolzen einladen, oder auch zumkurzzeitigen Verlassen der präparierten Pfade, dennmeist ist man auch abseits risikoarm unterwegs.

Es drängen sich keine abenteuerlichen Variantenauf, dafür muss man die grenzüberschreitendeSkischaukel schon gut kennen. Im 2013/14 wurdemit einer Seilbahn das Gebiet Piz Val Gronda neuerschlossen. Es gibt nur eine neue Piste, die sichin ihrer Struktur kaum von den anderen unterscheidet.Aber Freerider erhielten im tirolerischschweizerischenGrenzgebiet eine neue Spielwiese.Eventuell mit der Heidelberger Hütte als neuem Ziel. Mehr zum Paznaun als geniales Tiefschneegebietgibt's im Kapitel „Tiefschnee“, während Galtür alsLanglaufdorado unter „Langlauf“ verewigt wurde. Auf der Samnauner Seite macht es vor allem imFrühjahr Spaß. Wobei dort insgesamt eher einfachePisten warten. Weniger Pistenartisten dennDuty-Free-Einkäufer begeistern sich an der schierendlosen Abfahrt vom Palinkopf bis nach Samnaun.Im oberen Bereich nicht beschneit und unten herausäußerst flach. Auf Tiroler Seite zeichnet sichdie Idalp durch beeindruckende Weite und sanfteKuppen aus. Das begeistert die Mittelklasse undder extreme Funpark die Freaks. Steilhänge findensich woanders. Etwa auf der bis zu 70 ProzentGefälle aufweisenden Piste 14, Lange Wand. Beihalbwegs brauchbaren Schneeverhältnissen ist dieAbfahrt ins Vesil optimal, samt abschließendemEinkehrschwung im Paznauner Thaya. Nicht mitdem Vesil sollte das Velill verwechselt werden,wobei auch dort die Fahrt traumhaft sein kann.Diese Piste 7 ist vor allem ab 15 Uhr eine perfekteAlternative zur im unteren Abschnitt doch reichlichstark genutzten „Eleven“, die sich elf Kilometervon der Greitspitze bis ins Dorf zieht.

Share |