Schriftgröße: A A A Drucken Mobile Version





Verkaufspreis:
€ 14,90

Online-Shop

Online blättern

Ski Guide TV

Skifahren in Silvretta - Juninger
Skifahren in Silvretta - Bernhardt

Skigruppen im Skitest

Wer die Wahl hat - hat die Qual. Die besten Brettln 2017.

Jugend GS & TwinTip

WELCHER SKI kann die Champs von Morgen besonders beeindrucken? Zur WorldSkitest-Tradition gehört auch der Jugend Skitest, der stets am letzten Testtag über die Pisten geht. Mangelnde Begeisterung ist dabei nie das Problem, nur manchmal die Professionalität in der Bewertung. Aber diesmal hat alles gut funktioniert. Bei Sonnenschein und etwas härteren Pistenverhältnissen testeten die jungen Tester der Ski-Mittelschule Schruns die Modelle der Kategorien Riesenslalom und TwinTip beim WorldSkitest Jugendskitest in Silvretta-Montafon. Für die GS Modelle war die härtere Piste optimal, für die TwinTip Modelle hätten die Jugendlichen eine etwas weichere Piste bevorzugt. Aber das Leben ist kein Wunschkonzert. Nichts desto trotz waren die Kids mit vollem Engagement bei der Sache und nahmen die Sache ernst. Deren sehr strenge Beurteilung der einzelnen Modelle schlägt sich entsprechend in den Ergebnissen nieder. Egal ob die Youngsters mit den GS Skiern im Race-Feeling über präparierte Pisten flitzen oder locker und lässig mit den TwinTips den Berg erobern – jedes Modell machte ihnen auf unterschiedliche Art und Weise Spaß und können den Eltern nach Einschätzung des WorldSkitest-Teams bedenkenlos empfohlen werden. In der Bewertung der einzelnen Skier konnte man feststellen, dass die Racemodelle insgesamt ähnlicher beurteilt wurden, als die Twin-Tips. Wobei auch hier eine Einschränkung gestattet sein muss. Bei den Twin-Tips waren diesen Winter nur mehr vier Modelle am Start. Erstaunlich die preisliche Bandbreite der Jugend Race-Modell von 400 bis über 1.000 Euro. Preise spiegelten sich in der Bewertung nicht wieder.

Einige Stimmen der Jugend:

"Die TwinTips sind echt lässig zu fahren, die
Bedingungen sind cool."

"Es macht so großen Spaß mit zu testen!"

"Mit schwarzen Skiern bin ich noch nie gefahren!"

"So viele unterschiedliche Skier habe ich noch"
nie getestet.

Fotos Modelle: WorldSkitest.com

A. FISCHER NIGHTSTICK (TWIN TIP)
getestete Länge: 172 cm, Radius: 22 m, Sidecut: 114-84-117
empfohlener VK-Preis: € 399,95 mit Bindung
Mittelwert: 23,1
Kam dieses Jahr am besten an, besonders das Carvinggefühl
wurde geschätzt.

B. VÖLKL REVOLT 87 (TWIN TIP)
getestete Länge: 169 cm, Radius: 18,2 m, Sidecut:115-87-115
empfohlener VK-Preis: € 499,95 ohne Bindung
Mittelwert: 21,8
Beeindruckte durch seine Laufruhe.

C. K2 PRESS (TWIN TIP)
getestete Länge: 169 cm, Radius: 19 m, Sidecut: 113-85-104
empfohlener VK-Preis: € 329,95 ohne Bindung
Mittelwert: 28,0

D. ATOMIC PUNX FIVE (TWIN TIP)
getestet: 170 cm, Radius: 18,5 m, Sidecut: 122-85-112
empfohlener VK-Preis: € 399,95 mit Bindung
Mittelwert: 20,0
Goldmedaille im SnowStyle.

E. FISCHER RC4 WORLDCUP GS JR. (JUGEND GS)
getestete Länge: 170 cm, Radius: k.A., Sidecut: k.A.
empfohlener VK-Preis: € 449,95
Mittelwert: 23,8
Alles was das Schülerherz begehrte: Ausgezeichnete Fahreigenschaften,
ebensolche Optik (silber) und nicht zu teuer.

F. ATOMIC REDSTER G9 FIS (JUGEND GS)
getestete Länge: 173 cm, Radius: 20,3 m, Sidecut: 105-65-87,5
empfohlener VK-Preis: € 800,- mit Bindung X12
Testnote: sehr gut, Mittelwert: 22,0
Laufruhig, Sieger im Snowstyle.

G. STÖCKLI LASER GS FIS (JUGEND GS)
getestete Länge: 168 cm, Radius: 21 m, Sidecut: k.A.
lt. FIS empfohlener VK-Preis: € 1.119,- mit Bindung
Mittelwert: 21,8

H. ELAN GSX TEAM (JUGEND GS)
getestete Länge: 166 cm, Radius: > 15,5 m Sidecut: k.A.
FIS empfohlener VK-Preis: € 429,99 mit Bindung
Mittelwert: 21,6

Share |